Lichtvorhang

Lichtvorhänge oder Wiederbereitschaftsschaltungen (WBS) für Fahrtreppen und Fahrsteige dienen der automatischen Freigabe einer Fahrtreppe nach dem Betätigen eines Nothalts. Überwacht wird die Anwesenheit von Personen auf der Fahrtreppe entsprechend EN115. Die Wiederbereitschaftsschaltung besteht aus Sender- und Empfangsmodulen. Die Module werden durch Kabel (D- und E-Version) oder auf Leitungen als Ketten (C- und MO-Version) miteinander verbunden. Abhängig vom Fahrtreppentyp stehen unterschiedliche Modultypen zur Verfügung. Für alle Wiederbereitschaftsschaltungen gilt, dass bis zu 99 Module pro Fahrtreppenseite möglich sind. Bei längeren Fahrsteigen finden entsprechend zwei WBS Verwendung. Aktuell werden 4 verschiedene Ausführungen angeboten, angepasst an Fahrtreppen aller Hersteller. Eine fünfte Version befindet sich derzeit in Entwicklung.

Die Module der Wiederbereitschaftsschaltung C-Version werden auf Leitungen verschiedener Längen geschraubt. Somit erhält man 9er, 10er oder 11er Sender- und Empfängerketten, welche...
Die Wiederbereitschaftsschaltung E-Version ist eine Weiterentwicklung der bewährten C-Version. Der Lichtvorhang besteht aus bis zu 99 Lichtschranken, die jeweils aus Sender- und...
Die Wiederbereitschaftsschaltung D-Version bietet gegenüber der inzwischen abgekündigten MO-Version ein verbessertes Verbindungssystem, welches Installation, Wartung und Reparaturen...
Bei der Wiederbereitschaftsschaltung D-Version (rev.) handelt es sich um eine kostenoptimierte Variante der D-Version, welche in Funktionalität und Sicherheit auf dem gleichen Niveau aller...
SKU